Dubai, 22.12. (Christine)

Mit dem Bus sind wir gestern von Abu Dhabi nach Dubai gefahren (1,5 Stunden).

Heute sind wir um 4 Uhr aufgestanden, um zum 124. Stock (von insgesamt 163) des größten Gebäudes der Welt, dem Burj Khalifa raufzufahren. In rasanter Geschwindigkeit geht's mit dem Lift hoch, man spürt den Druck in den Ohren wie beim Start eines Flugzeugs. Oben gibt es verschiedene verglaste Aussichtsplattformen, fotografieren war wegen der Spiegelungen etwas schwierig, aber wir haben ein paar gute Bilder machen können. Und - wie bisher überall in Dubai - auch wenn's erst 6 Uhr morgens war: zuviele Menschen. Da erklär mir doch bitte mal jemand, warum man so eine Tour macht, sich dann mitten vor's Aussichtsfenster setzt und auf seinem Smartphone rumdrückt (also definitiv nicht, um zu fotografieren)?????


Der Blick von unserem Zimmerbalkon

Früh um 6:30 Uhr auf dem Burj Khalifa

Wir haben uns anschließend zwei der großen Malls oberflächlich angesehen (eben auch wieder hier: zuviele Menschen). In der Ibn-Batutta-Mall sind verschiedene Bereiche diversen arabischen Ländern "gewidmet". Das Ganze sieht ein wenig künstlich-kitschig aus, aber durchaus imposant.
In der "Mall of the Emirates" gibt's eine Ski-Halle mit zwei Liften. Das muß man sich mal geben, mitten in der Wüste! Ein wenig gaga ist das schon. Fotografieren kann man leider nur von außen.


Wasserfall (echtes Wasser) in der Mall of the Emirates


In der U-Bahn: Zutritt in den Frauenabschnitt für Männer strengstens verboten

Ibn Batutta Mall: Sektion "Persien"


Sektion.Ägypten

Sektion Andalusien

"Weihnachtsmarkt"

Skihalle - Foto war leider nicht besser machbar